Angebote zu "Leonard" (9 Treffer)

The Essential Leonard Cohen
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Audio CD

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 17, 2019
Zum Angebot
Leonard Cohen - Live In Dublin - 12.9.2013 (Mus...
€ 20.49 *
zzgl. € 3.99 Versand

Leonard Cohen (1934-2016)-Live In Dublin - 12.9.2013»Allein für die acht Zugaben lohnt sich die Box. Mit ?Save The Last Dance For Me? übertrifft er sämtliche Interpretations-Maßstäbe; die Tina Turner oder Tom Waits bei diesem

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
Max Richter - Behind The Counter With Max Richt...
€ 19.49 *
zzgl. € 3.99 Versand

Behind The Counter With Max RichterDisc 11 New York Philharmonic Orchestra w/ Leonard Bernstein: The Unanswered Question (composed by Charles Ives)2 Alfred Brendel (Piano): Nun Komm Den Heiden Heiland (composed by JS Bach arr3 Roomful Of Teeth: Partita II

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Probleme des Akteneinsichtsrechts der Verteidig...
€ 79.95 *
ggf. zzgl. Versand

Probleme des Akteneinsichtsrechts der Verteidigung im Ermittlungsverfahren im Lichte der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte:Ein Plädoyer für die Offenheit und Transparenz des Ermittlungsverfahrens Europäische Hochschulschriften Recht Leonard Walischewski

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Akte 2017 - Reporter kämpfen für Sie - Billig-U...
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Billig-Urlaub auf der Luxusinsel - Mauritius für unter 1.000 Euro? / Geschäfte mit der Wohnungsnot - Die neue Abzocke mit Fake-Wohnungen / Übergriff auf Sanitäter - Der Vater des kleinen Leonard klagt an

Anbieter: Maxdome
Stand: Feb 18, 2019
Zum Angebot
The Legendary Dragon 2D/3D (Blu-ray Disc)
€ 18.10 *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.08.2014Produktionsjahr: 2013Medium: Blu-ray DiscTitel: The Legendary Dragon 2D/3DOriginaltitel: LegendaryRegisseur: Styles, EricSchauspieler: Adkins, Scott // Lundgren, Dolph // Leonard, Lydia // Lee, NathanVerlag: Euro Video

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
Überzeugt! (eBook, ePUB)
€ 20.99 *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Jeder Neubeginn geht aus vom Ende eines anderen Beginns. Seneca Im Jahr 2004, mein Studium in Oxford ging gerade zu Ende, erschien mein Buch Die Kunst, Kompetenz zu zeigen. Ich weiß noch, wie ich das Päckchen mit dem ersten Exemplar entdeckte und sogleich mit zittrigen Händen aufriss: mein erstes Buch! Ach, wie tief greifend dieses Werk die Welt verändern würde! Doch was geschah? Nichts. Mein Erstlingswerk kam, wie der schottische Philosoph David Hume es einmal über eines seiner Bücher formulierte, ´´tot aus der Druckerpresse´´. Als ich bald im Buchladen meiner Heimatstadt ein Exemplar vorfand, war ich zwar höchst erfreut; und noch zufriedener, als ich nach einem Kaffee zum Buchladen zurückkehrte und das Buch verschwunden war - verkauft! Zu Hause bei meiner lieben Mutter begegnete ich dem Exemplar allerdings wieder, denn sie war die Käuferin. Doch dann, im Jahr 2010, erschien mein Buch Durchschaut! Das Geheimnis, kleine und große Lügen zu entlarven und ging binnen weniger Wochen zehntausendfach über den Ladentisch. Anscheinend über Nacht war ich zum Bestseller-Autor avanciert. Mein Erstlingswerk war zu diesem Zeitpunkt längst in Vergessenheit geraten, aber plötzlich, im Windschatten des Erfolgs, erreichten mich immer mehr Anfragen zum Thema ´´Competence Display´´, wie ich die gesammelten Techniken damals nannte. Was einst Staub angesetzt hatte, war im Internet kaum noch für unter 100 Euro zu haben. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir eine Buchpräsentation. Die Buchhändlerin hatte einen Verkaufstisch mit Exemplaren von Durchschaut! vorbereitet und daneben erspähte ich einen Stapel meines Erstlingswerks, den sie im Lager zutage gefördert hatte. Als ich der Dame von der unverhofften Popularität dieses Buches erzählte, verlangte sie - Buchpreisbindung hin oder her - kurzerhand 50 Euro pro Stück. Nach drei Minuten war nicht Durchschaut! ausverkauft, sondern Die Kunst, Kompetenz zu zeigen. Und durch den Erfolg meiner beiden weiteren Bücher steigerte sich das Interesse noch. Es verging kaum ein Tag, ohne dass mich eine Anfrage erreichte. Ein schnöder Nachdruck hätte mir für wenig Aufwand gutes Geld eingebracht (was mir gut gefallen hätte). Doch nicht nur, dass inzwischen unzählige neue Studien, Bücher und Aufsätze erschienen sind - in dieses Buch flossen Aberhunderte Quellen ein -, dazu kam noch: Nach ebenso vielen Vorträgen und Seminaren bei den unterschiedlichsten Unternehmen schärfte sich mein Blick für das, was wirklich zählt. Nachdem ich meine Erkenntnisse auf akademischen Tagungen von Rom bis nach Sri Lanka der Wissenschaftswelt präsentiert hatte, gestaltete sich auch die Systematik immer ausgefeilter. Ich verstehe meine Arbeit als Anwendung der Wissenschaft auf die Praxis und während des letzten Jahrzehnts haben sich auf diesem Themenfeld beide Seiten gegenseitig befeuert. Das kondensierte Ergebnis halten Sie nun in den Händen. Ich freue mich schon darauf, das Paket mit dem ersten Exemplar dieses Buches mit zittrigen Händen aufzureißen, und hoffe, dass die Lektüre zumindest Ihre Welt verändert. Jack Nasher, München, im Januar 2017 Kapitel 1 Wahrgenommene Kompetenz Zu prunken verstehen. Es ist die Glanzbeleuchtung der Talente; für jedes derselben kommt eine günstige Zeit: Diese nutze man, denn nicht jeder Tag wird der des Triumphes sein. Baltasar Gracian Das Experiment Was wäre, wenn einer der größten Violinvirtuosen der Welt ein Konzert vor über 1?000 Menschen gäbe - allerdings in einer Bahnstation? Ohne Ankündigung. Unerkannt. Und während der Rushhour. Genau diese Frage stellte der US-Journalist Gene Weingarten einem Experten, nämlich dem Direktor des National Symphony Orchestra Leonard Slatkin - und er erhielt folgende Antwort1: ´´Angenommen, man würde ihn nicht erkennen und einfach für einen x-beliebigen Straßenmusiker halten ? ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass man ihn übersehen würde ? ich schätze, von 1?000 Menschen würden etwa 35 oder 40 seine Qualitäten erkennen. Vielleicht würden knapp 75 bis 100 stehen bleiben und eine Weile zuhören.´´ ´´Danke, Maestro´´, sagte Gene Weingarten und fuhr fort: ´´Tatsächlich ist das gar keine hypothetische Frage. Es ist tatsächlich passiert.´´ ´´Und, lag ich richtig?´´, fragte Slatkin neugierig. ´´Das erfahren Sie gleich´´, antwortete der Journalist. ´´Wer war der Musiker?´´ ´´Joshua Bell.´´ ´´NEIN!´´ Oh doch. Just dieses Experiment wurde mit keinem Geringerem durchgeführt als mit eben diesem Joshua Bell, der - erst Ende 30 - im Zuge seiner

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Überzeugt! (eBook, PDF)
€ 20.99 *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Jeder Neubeginn geht aus vom Ende eines anderen Beginns. Seneca Im Jahr 2004, mein Studium in Oxford ging gerade zu Ende, erschien mein Buch Die Kunst, Kompetenz zu zeigen. Ich weiß noch, wie ich das Päckchen mit dem ersten Exemplar entdeckte und sogleich mit zittrigen Händen aufriss: mein erstes Buch! Ach, wie tief greifend dieses Werk die Welt verändern würde! Doch was geschah? Nichts. Mein Erstlingswerk kam, wie der schottische Philosoph David Hume es einmal über eines seiner Bücher formulierte, ´´tot aus der Druckerpresse´´. Als ich bald im Buchladen meiner Heimatstadt ein Exemplar vorfand, war ich zwar höchst erfreut; und noch zufriedener, als ich nach einem Kaffee zum Buchladen zurückkehrte und das Buch verschwunden war - verkauft! Zu Hause bei meiner lieben Mutter begegnete ich dem Exemplar allerdings wieder, denn sie war die Käuferin. Doch dann, im Jahr 2010, erschien mein Buch Durchschaut! Das Geheimnis, kleine und große Lügen zu entlarven und ging binnen weniger Wochen zehntausendfach über den Ladentisch. Anscheinend über Nacht war ich zum Bestseller-Autor avanciert. Mein Erstlingswerk war zu diesem Zeitpunkt längst in Vergessenheit geraten, aber plötzlich, im Windschatten des Erfolgs, erreichten mich immer mehr Anfragen zum Thema ´´Competence Display´´, wie ich die gesammelten Techniken damals nannte. Was einst Staub angesetzt hatte, war im Internet kaum noch für unter 100 Euro zu haben. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir eine Buchpräsentation. Die Buchhändlerin hatte einen Verkaufstisch mit Exemplaren von Durchschaut! vorbereitet und daneben erspähte ich einen Stapel meines Erstlingswerks, den sie im Lager zutage gefördert hatte. Als ich der Dame von der unverhofften Popularität dieses Buches erzählte, verlangte sie - Buchpreisbindung hin oder her - kurzerhand 50 Euro pro Stück. Nach drei Minuten war nicht Durchschaut! ausverkauft, sondern Die Kunst, Kompetenz zu zeigen. Und durch den Erfolg meiner beiden weiteren Bücher steigerte sich das Interesse noch. Es verging kaum ein Tag, ohne dass mich eine Anfrage erreichte. Ein schnöder Nachdruck hätte mir für wenig Aufwand gutes Geld eingebracht (was mir gut gefallen hätte). Doch nicht nur, dass inzwischen unzählige neue Studien, Bücher und Aufsätze erschienen sind - in dieses Buch flossen Aberhunderte Quellen ein -, dazu kam noch: Nach ebenso vielen Vorträgen und Seminaren bei den unterschiedlichsten Unternehmen schärfte sich mein Blick für das, was wirklich zählt. Nachdem ich meine Erkenntnisse auf akademischen Tagungen von Rom bis nach Sri Lanka der Wissenschaftswelt präsentiert hatte, gestaltete sich auch die Systematik immer ausgefeilter. Ich verstehe meine Arbeit als Anwendung der Wissenschaft auf die Praxis und während des letzten Jahrzehnts haben sich auf diesem Themenfeld beide Seiten gegenseitig befeuert. Das kondensierte Ergebnis halten Sie nun in den Händen. Ich freue mich schon darauf, das Paket mit dem ersten Exemplar dieses Buches mit zittrigen Händen aufzureißen, und hoffe, dass die Lektüre zumindest Ihre Welt verändert. Jack Nasher, München, im Januar 2017 Kapitel 1 Wahrgenommene Kompetenz Zu prunken verstehen. Es ist die Glanzbeleuchtung der Talente; für jedes derselben kommt eine günstige Zeit: Diese nutze man, denn nicht jeder Tag wird der des Triumphes sein. Baltasar Gracian Das Experiment Was wäre, wenn einer der größten Violinvirtuosen der Welt ein Konzert vor über 1?000 Menschen gäbe - allerdings in einer Bahnstation? Ohne Ankündigung. Unerkannt. Und während der Rushhour. Genau diese Frage stellte der US-Journalist Gene Weingarten einem Experten, nämlich dem Direktor des National Symphony Orchestra Leonard Slatkin - und er erhielt folgende Antwort1: ´´Angenommen, man würde ihn nicht erkennen und einfach für einen x-beliebigen Straßenmusiker halten ? ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass man ihn übersehen würde ? ich schätze, von 1?000 Menschen würden etwa 35 oder 40 seine Qualitäten erkennen. Vielleicht würden knapp 75 bis 100 stehen bleiben und eine Weile zuhören.´´ ´´Danke, Maestro´´, sagte Gene Weingarten und fuhr fort: ´´Tatsächlich ist das gar keine hypothetische Frage. Es ist tatsächlich passiert.´´ ´´Und, lag ich richtig?´´, fragte Slatkin neugierig. ´´Das erfahren Sie gleich´´, antwortete der Journalist. ´´Wer war der Musiker?´´ ´´Joshua Bell.´´ ´´NEIN!´´ Oh doch. Just dieses Experiment wurde mit keinem Geringerem durchgeführt als mit eben diesem Joshua Bell, der - erst Ende 30 - im Zuge seiner

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot